Sehen sie hier unser neues Anleitungsvideo.

 

Montageanleitung

ANLEITUNG zum Aufbringen der Folien auf Fahrzeugen, Schaufenster u.ä. glatte Materialien

Die Aufkleber sollen nicht unter 15°C angebracht werden. Das gilt auch für die zu beklebende Fläche. Lassen sie beiden Materialien genügend Zeit sich zu akklimatisieren. Legen Sie sich benötigtes Werkzeug vor Beginn des Aufklebens bereit.

Der Aufkleber befindet sich zwischen einer glatten Papierfläche und einer transparenten Übertragungsfolie. Bevor sie mit dem Aufkleben beginnen, halten oder legen sie den Aufkleber vorher schon einmal über den zu beklebenden Bereich. Gegebenenfalls machen Sie sich mit einem geeigneten Stift entsprechende Markierungen. Streichen Sie das Design probehalber einmal aus, um zu prüfen ob es anschließend auch auf gewölbten Flächen ihren Vorstellungen entsprechend fixiert werden kann. Korrigieren Sie ihre Markierungen.

TIPP: Fixieren Sie den Aufkleber bspw. mit Tesa und nehmen ein paar Schritte Abstand. So kann die genaue Position überprüft werden.

Die zu beklebende Fläche muß staub-, fett- und fusselfrei sein. Vermeiden sie Temperaturwechsel während des Aufklebens (z.B. öffnen des Garagentors im Winter).

Jetzt lösen Sie das Papier auf der Rückseite langsam ab. Je spitzer der Zugwinkel desto sicherer erfolgt die Ablösung des Papiers. Achten sie dabei sorgfältig darauf, dass alle Details des Aufklebers auf der transparenten Fixierfolie bleiben.

Wenn Sie so das Schutzpapier vollständig entfernt haben, setzen sie das komplette Aufkleber-Design nun an einer ihrer Markierungen an und streichen es langsam und blasenfrei auf der zu beklebenden Fläche aus.

TIPP: Zum ausstreichen benutzt man ein "Rakel" aus Plastik oder dickem Filz. Achten sie darauf, daß die Folie nicht vor dem Ausstreichen die zu beklebende Fläche berührt, eine Korrektur ist nur bedingt möglich und ohne entsprechende Erfahrung meistens nicht erfolgreich. Bei größeren Designs nehmen sie am besten gleich eine zweite Person zu Hilfe.

Haben Sie das gesamte Design vollständig ausgestrichen, können sie nun die transparente Fixierfolie entfernen. Heben sie dazu an geeigneter Stelle die Folie mit dem Fingernagel an und ziehen sie diese vorsichtig ab. Das eigentliche Design verbleibt auf der beklebten Fläche. Die transparente Fixierfolie hinterlässt keine Kleberückstände, weder auf Teilen des Designs oder des beklebten Materials. Sollte sich beim Abziehen der Fixierfolie doch einmal eine Ecke oder Spitze des Designs mit anheben, so drücken sie diesen Teil mit samt Folie wieder fest an und reiben sie einige Male darüber bevor sie die Folie weiter ablösen.

TIPP: Wenn Sie einige Minuten warten, bevor sie mit dem Entfernen der Fixierfolie beginnen, lösen sich in der Regel Teile des Design seltener mit ab. Hilfreich ist es manchmal auch, die Folie von verschiedenen Ansatzpunkten und Richtungen aus abzulösen. Sollten Sie nach dem vollständigen ablösen der Übertragungsfolie doch einige Luftbläschen entdecken, schneiden sie diese in ihrer längsten Ausrichtung mit einem Cutter oder einer Rasierklinge ein und drücken und reiben sie diese Stellen noch einmal sorgfältig aus.

ACHTUNG: Die Aufkleber erreichen erst nach ca. 48 Stunden bei 15 Grad Celsius ihre endgültige Klebekraft. Ist die Temperatur niedriger, verlängert sich dieser Zeitraum entsprechend. Erst nach vollständig aktivierter Klebekraft können Sie durch Waschstraßen fahren oder z.B. Hochdruckreiniger anwenden. Bei Verklebungen auf Fahrzeugscheiben sollten Sie darauf achten, daß Scheibenwischer möglichst nicht über die Aufkleber laufen, zumindest nicht dauerhaft (wie z. B. bei Heckscheibenwischern).